Bemusterungen

  1. "Star of the Night"
    von Nameless

    Online gestellt am: 17.06.2022
    Verkaufsstart: 17.06.2022
    Label/Plattenfirma:

  2. Pressetext

    Hinter dem Musikprojekt „Nameless“ steht der Frontmann der weltweit
    erfolgreichen Gruppe „Dschinghis Khan“, Stefan Track.
    Mit „Dschinghis Khan“ füllt er bis heute die grĂ¶ĂŸten Stadien der Welt, von Europa
    über Russland bis nach Asien und Südamerika. 2020 veröffentlichte er mit „Dschinghis
    Khan“ noch ein neues Album , mit dem die Band direkt auf Platz 1 der Charts in Japan
    schoss und sich dort an der Spitze 4 Wochen lang halten konnte.
    Privat engagiert sich Stefan Track sehr stark im Tierschutz und hat sich auf Mallorca
    ein privates Tierrefugium geschaffen, wo er 150 misshandelte Tiere aufgenommen hat und
    ihnen dort ein sicheres Leben ermöglicht.
    Aber auch seine Engagement im LGBTQ-Bereich und für alle Minderheiten in
    unserer Gesellschaft liegt ihm persönlich sehr am Herzen und er kÀmpft seit Jahren auch
    hier für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung.
    Stefan wollte schon ein lange ein Projekt neben „Dschinghis Khan“ machen, in dem
    er freier in seiner KreativitÀt sein kann und nicht immer in eine Schublade gesteckt wird.
    Die Zeit von Corona nutze er für sich selber, um einen Weg dorthin zu finden und er
    hat die Ängste und ZwĂ€nge abgelegt, dass er eine bestimmte Rolle erfüllen muss.
    Daher kam er auch auf den Namen „Nameless“, weil er diesem Projekt einfach
    keinen Stempel mit einem Namen auferlegen will. Er möchte sich hier kreativ entfalten,
    spontan sein und sich immer wieder neu erfinden können.
    Den Anfang machte bereits die Single „Komm doch heim“, eine Anti-Kriegs Song,
    der der Zuhörern einfach nur vermitteln soll, dass aus einem Krieg immer nur Verlierer
    gehen können.
    „Star of the Night“ ist ein Herzprojekt von Stefan. Er suchte lange nach einem Song,
    der die Botschaft von Gleichberechtigung, Diversity, Freiheit, Hoffnung, Mut und
    Toleranz verkörpert. Zusammen mit den Schwedischen Produzenten Claes Andreasson
    und Mikael Erlandson, welche die grĂ¶ĂŸten Schwedischen ESC Hymnen geschrieben
    haben, hat er es geschafft. Produziert hat den Song Luis Rodriguez, welcher für alle
    großen „Modern Talking“ Hits verantwortlich war.
    Auch das Video hierzu wurde von Luis Rodriguez und seinem Team auf Mallorca
    produziert.
    Stefan ist besonders stolz auf „Star of the Night“, da er hier von der Produktion des
    Songs bis zu jeder Sequenz im Video persönlich mitgearbeitet hat und all seine Ideen und
    Emotionen einfliessen lassen konnte.
    Herausgekommen ist ein Song der wohl den Nerv der Zeit weltweit trifft.
    Aktuell ist Stefan Track auch in der Jury der aktuell laufenden Staffel der SAT1
    Show „All Together Now“.
    Und so konnte er auch hier einige seiner prominenten Jury Kollegen für einen
    Auftritt im Video zu „Star of the Night“ gewinnen, die natürlich sofort begeistert
    zugesagt haben, als sie den Song und seine Message hörten.
    So kann man im Video nun auch die SĂ€ngerin „Wanda Kay“, die „The Voice of
    Germany“ Teilnehmer „Esther Filly Ridstyle“ und „Penni Jo Blattermann“, die Kölner
    Travestie Grösse „Pam Pengco“ und das Duo „Feuerland“ bewundern. All diese Künstler
    stehen für Vielfalt und Toleranz ein

    Natürlich wird Stefan auch weiterhin als „Dschinghis Khan“ weltweit auftreten
    und agieren, denn er liebt auch diese Songs und wird diese immer in seinem Repertoire
    haben, er freut sich aber auch auf neue Wege mit „Nameless“.
    Sein Motto ist : „Frag nicht, tu es
 und wenn Du hinfĂ€llst, steh wieder auf
 Aber
    vor Allem, lass Dir von Niemandem sagen, wer oder wie Du sein sollst
 Du bist
    einzigartig
 Du bist ein Star“
     

  3. Bewertung / Download

    Bitte einloggen:


    Benutzername:

    Passwort: